Lok- Hallentennisturnier in Elsterwerda 2018

Am vergangenen Wochenende fanden die Doppelmeisterschaften der Senioren und Seniorinnen der ehemaligen Lokvereine im brandenburgischen Elsterwerda statt. Vom Delitzscher Tennisclub 1921 e.V. nahmen die Sportfreunde Heinz Gruchalla und Lutz Lange sowie die Sportfreundinnen Petra Keller und Annett Lange teil. Gespielt wurde am Freitagabend als Eröffnung ein Schleifchenturnier. Hier konnte sich Petra Keller mit dem 1.Platz in die Siegerliste eintragen. Am Samstag und Sonntag wurde dann das Damen- und Herrendoppelturnier ausgetragen. Es traten bei den Damen 6 Doppel an und somit musste Jeder gegen Jeden spielen. Gegnerinnen der Delitzscher waren Doppel aus Elsterwerda, Blankenburg/Frankfurt, Halle, Dresden/Magdeburg sowie Borna/Frohburg.
Die Partien waren alle sehr abwechslungsreich und vom Spiel her sehr unterschiedlich. Durch das facettenreiche Spiel von Keller und Lange vor allem in den Partien gegen die Favoriten aus Halle und Blankenburg/Frankfurt, konnten sich die Beiden eine gute Ausgangsposition schaffen. Beiden Delitzscherinnen gelang es in allen Partien die Oberhand zu behalten und ungeschlagen Turniersieger zu werden. Herzlichen Glückwünsch. Die Männer spielten in einer Vierergruppe. Hier kamen die Gegner aus Elsterwerda und Berlin. Gruchalla/Lange versuchten sich in jede Partie rein zu kämpfen, mussten sich aber am Ende doch allen Gegnern geschlagen geben.
Vom 16.-19.August 2018 steht dann das große Freiluftturnier in Blankenburg an. Vielleicht gibt es ja den ein oder anderen, der hier im Einzel und Doppel seine Kräfte messen möchte. Es macht auf jeden Fall Spaß und es sind gute Spiele zu erwarten.
Annett Lange

Die Delitzscherinnen Petra Keller und Annett Lange auf der linken Feldseite kurz vorm Startschuss…………

und die beiden frisch geduscht beim Siegerfoto in den Händen den heiligen Gral der Montagsrunde!

Philipp Pigors LK- Turniersieger

Beim 12. Weinböhlaer LK- Turnier holte sich der Delitzscher Philipp Pigors in überzeugender Manier seinen zweiten LK- Turniersieg. Nach seinem Erfolg beim Zschopau Cup 2015 in Waldheim ging es dieses mal unterm Hallendach zur Sache.  Im Halbfinale setzte sich Philipp gegen Andreas Baumung vom TC Weinböhla durch. Im Finale traf er dann auf den um eine LK besser eingestuften Jannik Grundmann vom VfL 1891 Tegel (Berlin). Hier untermauerte Philipp mit einem 6:4 und 6:4 seine derzeit gute Form. Glückwunsch Philipp!

Punktspielansetzungen Sommer 2018

Ende Februar und die neue Saison wirft ihre Schatten voraus. Hier findet ihr die vorläufigen Punktspielansetzungen unseres Vereins für den Sommer. Wie beschrieben sind die Termine vorläufig, d. h. es können sich noch kleine Veränderungen ergeben. Klickt einfach auf den Link neben der jeweiligen Mannschaft und ihr werdet weitergeleitet zur entsprechenden STV- Seite.

Damen I https://www.stv-tennis.de/gruppen.html?&tx_nuportalrs_nuportalrs%5BgroupId%5D=1287634&cHash=a09658368f6b95f98d6fd657ec0bf5b4

Damen 30 I https://www.stv-tennis.de/gruppen.html?&tx_nuportalrs_nuportalrs%5BgroupId%5D=1287643&cHash=7e2662ef5b61ad3c454ae11b687e12fc

Damen 30 II https://www.stv-tennis.de/gruppen.html?&tx_nuportalrs_nuportalrs%5BgroupId%5D=1287649&cHash=7978710ba6f7d665fa7218f014998bd9

Damen 50 I https://www.stv-tennis.de/gruppen.html?&tx_nuportalrs_nuportalrs%5BgroupId%5D=1287654&cHash=bacb10078c98896f95f06ae6f4033bc6

Herren I https://www.stv-tennis.de/gruppen.html?&tx_nuportalrs_nuportalrs%5BgroupId%5D=1287670&cHash=40fe3bdf6c06ec2860e932bea8c0c0aa

Herren II https://www.stv-tennis.de/gruppen.html?&tx_nuportalrs_nuportalrs%5BgroupId%5D=1287663&cHash=5a813eaf74cf3e7701a92a42a414a410

Herren 40 I https://www.stv-tennis.de/gruppen.html?&tx_nuportalrs_nuportalrs%5BgroupId%5D=1287685&cHash=51f2af5276a0a142b7b3874bcbedec90

Herren 40 II https://www.stv-tennis.de/gruppen.html?&tx_nuportalrs_nuportalrs%5BgroupId%5D=1287683&cHash=c09aecfde8682d57a752319c522282aa

Herren 50 I https://www.stv-tennis.de/gruppen.html?&tx_nuportalrs_nuportalrs%5BgroupId%5D=1287696&cHash=89ad0c87e77ed23ad6138c7b7c3b0622

Herren 50 II https://www.stv-tennis.de/gruppen.html?&tx_nuportalrs_nuportalrs%5BgroupId%5D=1287697&cHash=8483060a9afc4feca51dbe60bd17eade

Herren 60 I https://www.stv-tennis.de/gruppen.html?&tx_nuportalrs_nuportalrs%5BgroupId%5D=1287705&cHash=c32604b09f77568974c4b432753e0361

Herren 60 II & III https://www.stv-tennis.de/gruppen.html?&tx_nuportalrs_nuportalrs%5BgroupId%5D=1287708&cHash=681ee820ef33172dffd8c005f2267c53

Herren 65 I https://www.stv-tennis.de/gruppen.html?&tx_nuportalrs_nuportalrs%5BgroupId%5D=1287710&cHash=ba2d3a04a7c25e58b93f1604f16ce6d0

Mixed https://www.stv-tennis.de/gruppen.html?&tx_nuportalrs_nuportalrs%5BgroupId%5D=1287717&cHash=4699fd8592bb2a63372ef6df2fd83358

U12 https://www.stv-tennis.de/gruppen.html?&tx_nuportalrs_nuportalrs%5BgroupId%5D=1287731&cHash=a2be1a017f0d030ead4eb92c0426f060

U18 https://www.stv-tennis.de/gruppen.html?&tx_nuportalrs_nuportalrs%5BgroupId%5D=1287727&cHash=2c7b640f16c192c95f1507dd057f102d

 

Punktspielticker Winterhallenrunde 2017/18

Delitzscher Tennisherren am Tiefpunkt!

Am vergangenen Wochenende stand es an, das Abstiegsendspiel in der Wintercup- Bezirksliga. Im Match mit dem SV Groitzsch waren die 1. Herren des Delitzscher TC (DTC) zum siegen verdammt und scheiterten wenn auch nur denkbar knapp. Nach dem 4:4 Gleichstand an Matchpunkten hatten die Gäste aus Groitzsch einen Satz mehr gewonnen und halten im Gegensatz zum DTC die Klasse. Für die DTC- Siege sorgten Punktegarant Philipp Pigors und Alexander Bernhardt. Obwohl man als Aufsteiger in die Runde ging, bedeutet der Abstieg eine Enttäuschung für die es viele Ursachen gibt. Sportlich gesehen ist das Matchniveau im Vergleich zur Freiluftsaison in dem ein oder anderen Vergleich höher und die Wintertrainingsmöglichkeiten begrenzt und teuer. Zudem mussten die Herren in jedem Spiel einen Stammspieler ersetzen. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass sich diese Abwärtstendenz im Herren- Aktivenbereich des Delitzscher TC (DTC) schon lange abzeichnet. Im Freien gelingt es den mittlerweile Oldies zusammen mit Pigors diese Entwicklung durch gute Resultate noch zu kaschieren. Doch schon lange scheinen am Wallgraben die Zeiten vorbei wo man sich gerade als junger Spieler um jeden Einsatz in der 1. Herren gerissen hat, private Dinge hinten anstellte, ja es sogar als Ehre verstanden wurde in dieser Mannschaft zu spielen. Frustrierend ist nicht nur in diesem Winter die Spiel- und Trainingsbereitschaft der jüngeren DTC- Spieler. Vorbildlich lebt unter den Jungen einzig Philipp Pigors den Sport und fährt entsprechende Resultate ein. Sollte in dieser Hinsicht nicht bald ein Umdenken bei vielen jüngeren Mannschaftsmitgliedern einsetzen, wird schon auf kurze Sicht die mehr als 30 jährige Bezirksligazugehörigkeit der 1. Herren des DTC Geschichte sein. Dies wäre nicht nur eine sportlicher Schaden, sondern auch ein oft unterschätzter Imageverlust für den Club! Ein Comeback gelang der 1. Herren über 50 Jahre des DTC in der Wintercup- Bezirksliga. Nach zwei Niederlagen in Folge erspielten sich Ralf Pasternak, Klaus Ackermann, Rene Taubensee und Werner Szmay einen ungefährdeten 11:1 Erfolg gegen den TC Rosenthal. Mit einem Erfolg im letzten Match der Hallensaison können die Herren noch von Platz 4 auf das Podest springen. Als Spitzenreiter ins Finale gehen dagegen die Oldies der 1. Herren 65 des DTC in der Winterrunden- Bezirksliga. Dabei hieß es im Vergleich mit dem bis dato Tabellenschlusslicht TC Böhlen nur nicht stolpern. Souverän entledigten sich Uli Thiermann, Helmut Pasternak, Dieter Sobian und Volker Löffler dieser Aufgabe mit 8:4. Im Endspiel um die Meisterschaft lauert Anfang März der Leipziger SC 1901.

Ergebnisse

WC-BL: 1. Herren – SV Groitzsch 4:4 (4:5)
WC-BL: 1. Herren 50 – TC Rosenthal 11:1
WC-BL: Mixed – ATV 1845 Leipzig 0:12
WR-BL: 1. Herren 65 – TC Böhlen 8:4

Winterbowlingturnier Jugend 2018

Am Sonntag fand in der Bowlingbahn Capitol in Delitzsch das Winterbowlingturnier unserer Youngster statt. Über zwei Stunden gaben die Kids ihr Bestes. Im Duell mit Pins, Ratten,den großen Kugeln und der eigenen Technik hatten Anastasia Malze bei den „Ladies“ und Paul Zeizinger bei „Herren“ am meisten Zielwasser getrunken. Die beiden gewannen die Wettbewerbe. Ein großes Dankeschön geht an die betreuenden Eltern, Mareike und das Team der Bowlingbahn Capitol!