Im Zeichen der Filzkugel ………..

…….. steht seit Wochenbeginn wieder das Geschehen auf den Delitzscher Tennisplätzen am Wallgraben. Nach knapp zwei Wochen platzbautechnischer Vorbereitungen erstrahlt der Delitzscher TC (DTC) wieder in seinem sommerlichen Gewand. Und da Tennis- und Wettergott in Delitzsch einen guten Draht zueinander pflegen orderte der Tennisallwissende für seine Delitzscher Jünger perfektes Wetter. So konnten am Sonntag und Montag schon die ersten Bälle über die Netze fliegen. Doch zunächst gilt es die Ehrenrunde der Hallenpunktspiele aus Sicht der Loberstädter aufzuarbeiten. Hier brachten die letzten sechs Punktspiele eine ausgeglichene Bilanz. Ausgerechnet zu den  Verlierern des finalen Spieltages gehörte die 1. Herren über 50 Jahre. Im Endspiel um die Bezirksmeisterschaft unterlagen die eigentlich favorisierten Delitzscher ernüchternd gegen starke Herren vom Wurzener TC mit 4:8. Die drei Erfolge steuerten im Wintercup die 1. Herren (10:2 gegen TC Wacker Gohlis) und die 1. Herren 60 (8:4 gegen den Leipziger TC 1990) bei. In der Winterrunde siegte ebenfalls die 1. Herren 60 in einem Krimi gegen den TC BW Leipzig mit 6:6 (3:3, 46:30). Im Vergleich zu den Vorjahren sind  die Endresultate der Winterpunktspiele für den DTC als durchaus positiv zu betrachten. 30 Siegen stehen 23 Niederlagen gegenüber (57% Siegquote). Die durchschnittliche Platzierung lag bei 3,4.  Höhepunkte sind Meisterschaften der 2. Herren 50 und der 1. Herren 60 in ihren Spielklassen. Doch nun liegt der Fokus auf der anstehenden Sommersaison. Noch bleiben bis zum Punktspielstart drei Wochen Zeit um wieder in Form zu kommen. Ab dem 1. Mai stehen bis Mitte September 80 Vergleiche für die insgesamt 15 Mannschaften des DTC auf der Agenda. 39-mal hat der DTC dabei das Heimrecht. Im Fokus befinden sich erneut die Landesligateams der Herren 40, 50 und 60. Nicht unbedingt neu formiert, aber dennoch mit neuem Mannschaftsführer geht die 1. Herren des DTC ins herausfordernde Rennen um den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Des Weiteren zieren 10 Events den Turnierkalender des DTC. Mit einem besonderen Highlight wartet der Tennisclub vom Wallgraben Ende August auf. Vom 22.- 25.August ist Delitzsch erstmals Gastgeber der 47. Auflage Lok- Senioren- Tennisturniers. Zu diesem Wettkampf für Mitglieder ehemalige Eisenbahnersportvereine erwartet der DTC gut 80 Teilnehmer. Los geht es aber am Osterwochenende mit den Tagen der offenen Tür auf der Tennisanlage.

Wintercup- Bezirksliga:       

1. Damen 30 DTC – 1. TC Waldheim 4:8

1. Herren DTC – TC Wacker Gohlis  10:2

1. Herren 50 DTC – Wurzener TC 4:8

 1. Herren 60 DTC –  Leipziger TC 1990 8:4

Winterrunde- Bezirksliga:    

1. Herren 60 DTC – TC BW Leipzig 6:6 (3:3, 46:30)

1. Herren 65 DTC – Leipziger SC 1901 3:9

Servus Winter, Take off Tennissommer 2019!!!

Der Freilufttennisentzug hat seit heute ein Ende!!! Nach guten vierzehn Tagen Delitzscher Frühling sind unsere Plätze wieder zum Spielen freigegeben! Dank der vielen fleißigen Helfer, der bewährten Platzbaucrew und unserem schnellen zuverlässig arbeitenden Partner der Firma Sportanlagenbau Vogl haben wir jetzt mehr als drei Wochen Zeit an der Punktspielform zu feilen. Auch am vergangenen Sonnabend kamen zum zweiten größeren Subbotnik mehr als zehn Mitglieder um unserer Anlage sowohl auf als auch neben den Courts ihren finalen Feinschliff zu verpassen. Im Namen des Vorstandes und aller Mitglieder nochmal ein großes Dankeschön an alle Beteiligten und natürlich nicht zu vergessen an die Firma Bitterfelder Metallrecycling Gmbh (Natalie & Thomas Schmidt) die uns einen großen Container zur Verfügung gestellt haben!

Zelt strahlt mit der Sonne um die Wette
Aprilpanorama

PS: Unser Mannschaftstrainingsplan gilt ab dem 15.04.!

Tennis meets Bowling and History, DTC- Trainingscamp in Radeberg

Ein lustiger geselliger Trupp von 19 Spielerinnen und Spielern ergänzt um 4 Sportfreunde aus dem Markneukirchner Tennisclub reisten Mitte März zum Trainingscamp ins Sporthotel Radeberg. Dieses Trainingscamp findet nun schon seit Jahren entweder in Pirna oder Radeberg statt und erfreut sich großer Beliebtheit. Nach dem Ankommen am Freitag und einem gemütlichen Abendessen geht es samstags auf die Plätze. Uns standen 2-3 Plätze mehrere Stunden zur Verfügung. Nach vorheriger Einteilung wurden Doppel bzw. Mixed gespielt. Dabei ging es nicht um den Sieg sondern um dem Spaß an der Sache und natürlich Neues auszuprobieren. Am Nachmittag wurden dann die Pins beim Bowling in Schach gehalten. Dabei gab es für manch Einen sehr gute „B-Noten“.  Am Ende interessierte es Keinen, wer in dieser Sportart die Nase vorn hatte. Bei einem gemütlichen Abendessen im Brauausschank endete der schöne sonnige Tag. Sonntag ging es dann geschichtlich weiter bei einem Museumsbesuch im Schloss Klippstein. Der Museumsführer war sehr bewandert und erzählte uns allerhand interessante Dinge aus der Geschichte des Schlosses. Somit war es nicht nur eine sportliche sondern auch geschichtliche Reise unserer kleinen Trainingsgruppe. Nicht nur das Vereinsleben Vorort macht einen Verein aus sondern auch die Vereinsfahrten, ob zu Turnieren oder Trainingslagern.

Annett Lange

Frühjahrsbowlingturnier 2019

Kurz bevor es mit dem geliebten Schläger unter der Sonne Sachsen wieder losgeht, kreuzten unsere Kids und Youngster die Klingen beim Frühjahrsbowlingturnier. Insgesamt 20 mehr oder weniger „Profis“ brachten in zwei Stunden die Pins zum fallen. Zu sehen gab es neben den allseits beliebten Strikes natürlich auch die ein oder andere Bowlingkapriole unserer Jüngsten beim Versuch die Schwerkraft zu überlisten. Auch der Rattenfänger von Hameln wär beim Anblick so mancher Versuche schon fast nach DZ übergesiedelt. Am besten im Umgang mit der doch beträchtlich größeren Kugel waren Emre Aliov (U8), Amelie Knoll (U12 weiblich), Maurice Stoppe(U12 männlich) und Tom Heintke (U18 gemischt). Vielen Dank an Nancy Thomas, Michael Putze und Daniel Bernhardt die unseren Verein bei der Betreuung der Kids unterstützten!

dav

Arbeitseinsatz 1 / 2019

Wake me up, before you go go!

Am gestrigen Mittwochnachmittag fanden sich 14 Mitglieder (!) zum ersten größeren Arbeitseinsatz auf unserer Anlage ein. Weiblein und Männlein nutzen das schöne Wetter die Plätze für die Platzbaufirma vorzubereiten, die Anlage sowie das Anlagenumfeld zu säubern, die Rabatten zu pflegen und kleinere Reparaturarbeiten durchzuführen. Bereits am Wochenende kämpften sich einige unverzagte Helfer durch das zu diesem Zeitpunkt noch miese Wetter um die Plätze von gröberen Unrat zu befreien. Dank des fleißigen Einsatzes aller gelang es uns den kleinen wetterbedingten Rückstand in Sachen Platzbau und Saisonstart aufzuholen. Organisiert wurden beide Einsätze von Lutz Lange dem dafür unser Dank gebührt. Nach der Vorstandssitzung am 29.3. (19.30 Uhr) ist noch ein weiterer Einsatz geplant bei dem es dann vor allem um Reinigungsarbeiten im Vereinsheim und den Umkleiden geht. Auch auf den dann hoffentlich fertigen Plätzen ist noch verschiedenes zu tun. Nutzt also die Möglichkeiten zur Leistung von Aufbaustunden! In der Hoffnung das Wetter und Platzbaufirma mitspielen haben wir dafür den 6.4. oder 13.4. als Termin vorgesehen. Genaue Details gibt es nächste Woche zur Mitgliederversammlung. Bis dahin heißt es die Wetterdaumen gedrückt halten!

Meisterschaften und andere Showdowns!

Im Countdown der Tenniswinterrunde wirft ein großes Duell seine Schatten voraus. Doch zunächst sind einige Jungs aus der „zweiten“ Reihe aus eben diesem getreten.  Die Männer der 2. Herren über 50 Jahre gingen als Tabellenführer in den Vergleich mit dem TV Machern GW. Für das Delitzscher Quartett Marek Wolanski, Stefan Rudolph, Olaf Milkner und Thomas Edelmann ging es also im letzten Match der Winterrunden- Bezirksklasse zunächst darum den Dritten aus Machern nicht zu unterschätzen um dann die Meisterschaft in den Turnbeutel zu stecken. Abgezockt wie es sich an der pole position so spielt, sorgten die DTC- Cracks schon im Einzel für die Vorentscheidung. Am Ende erfüllte der DTC mit einem 10:2 Erfolg zumindest den Meisterschaftstraum mit Leben. Ob die Herren in die Bezirksliga aufsteigen wollen steht noch in den Sternen. Neben den Genannten hielten Andreas Ulrich, Herbert Ewald, Holger Pigors, Thomas Forbrig und Thomas Schmidt den DTC- Zug immer in der Titelspur. Die erste Fünfziger des DTC sollte sich inspiriert fühlen, denn mit dem souveränen 12:0 Erfolg gegen den TC Rosenthal steht den Herren ein echtes Endspiel ins Haus. In einem Showdown gegen den Wurzener TC wird die Wintercup- Bezirksmeisterschaft im finalen Match der Saison entschieden. Am 30. März lautet die Frage wer verlässt das Städtchen als Sieger? In diesem Fall ist mit Nischwitz der Name des Städtchens nicht ganz so ruhmreich, aber in der Rolle des Verfolgers wollen die Delitzscher den Titel. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen ist der DTC Bestbesetzung und Galaform vorausgesetzt, leichter Favorit gegen die wehrhaften Ringelnatzstädter die zudem in Nischwitz einen kleinen Heimvorteil genießen. Wochen der Wahrheit also! Bleibt zu hoffen dass den Fünfzigern so ein Thriller wie jener der DTC- Oldies über 65 Jahre erspart bleibt. Im Klassiker gegen den TC Böhlen wogten das Spielgeschehen und  die Endstände so hin und her dass der DTC am Ende bei Matchpunkt- und Satzgleichstand zwei Aufschlagspiele mehr gewonnen hatte. Da hier der Tabellenführer vom Leipziger SC 1901 bereits außer Sichtweite ist, bleibt es für die Delitzscher Oldies bei Platz 2 im Gesamtklassement. Leider absteigen muss dagegen die 2. Herren Aktive des DTC. Auch hier kreierte der Spielplan ein Endspiel um den Klassenerhalt der Wintercup- Kreisklasse. Gegen das Schluss- licht vom Wurzener TC unterlagen die Loberstädter unerwartet klar mit 2:10. Jork Schreiter punktete für die DTC- Farben, die erneut ein besseres Resultat nicht in Bestbesetzung antretend, vor allem außerhalb der Courts verspielten!

Ergebnisse

Wintercup- Bezirksliga:        

1. Damen 30  DTC – TC RC Sport Leipzig  0:12

1. Herren 50 DTC – TC Rosenthal 12:0

Wintercup- Bezirksklasse:  

1. Herren 40 DTC  – TC Böhlitz- Ehrenberg 4:8

 2. Herren 50 DTC – TV Machern GW 10:2

Wintercup- Kreisklasse:        

2. Herren DTC – Wurzener TC 2:10

Winterrunde- Bezirksliga:    

1. Herren 65 DTC – TC Böhlen 6:6 (3:3, 40:38)

Anmeldung 47. Lok- Seniorenturnier 2019

Für alle interessierten Spieler ist es ab sofort möglich sich für das in diesem Jahr bei uns stattfindende 47. Lok- Seniorenturnier vom 22.- 25.08. 2019 anzumelden. Ihr könnt das Turnier mit seinem Termin im Turnierkalender des Sächsischen Tennisverband auf der STV- Homepage suchen und euch auf diese Weise anmelden oder ihr nutzt folgenden Link und landet direkt auf der Anmeldeseite.

https://stv.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/tournamentPlayerRegistration?state=singles&federation=STV&tournament=406742