Ausgerutscht zum Jahresabschluss!

Weihnachten steht vor der Tür und scheinbar waren einige der Delitzscher Tennismannschaften schon im Feiertagsmodus. Präsente wurden vor allem an die Gegner verteilt. Kurz vorm Bergfest der Winterhallenpunktspiele setzte es für den Delitzscher TC (DTC) in den sechs Vergleichen der letzten Wochenenden vier Niederlagen. Das Lametta am sonst eher trist geschmückten Christbaum lieferten die 1. Herren über 50 und 60 Jahre. Ähnlich den Kids die pünktlich zum Fest ihr Gedichtlein auswendig lernen, legten beide Teams eine bühnenreife Vorstellung aufs Parkett. Die Fünfziger festigten mit dem 12:0 gegen die SG LVB Leipzig II die Tabellenführung in der Wintercup- Bezirksliga. Ralf Pasternak, Klaus Ackermann, Jürgen Malze und Kapitän Rene Taubensee gaben im Sportpark Nischwitz in sechs Wettspielen nur ganze elf Aufschlagsspiele ab. Auch die Oldies der Sechziger bewohnen zurzeit das Penthouse der Winterrunden- Bezirksliga. Stefan Rudolph, Reimund Kuntze, Matthias Gille und Thomas Schmidt servierten den HTC Südost Leipzig mit 10:2 ab. Die zweite Pleite in Folge musste dagegen die 1. Herren des DTC einstecken. Im Bezirksliga- Wintercup kamen die Herren trotz über weite Strecken guter Leistungen gegen stark besetzte Leipziger vom TC RC Sport nicht über ein 2:6 hinaus. Top in Form war Philipp Pigors vom DTC, der seinen um eine Leistungsklasse besser eingestuften Kontrahenten Marius Vogt mit 6:3 und 6:3 besiegen konnte. Dämpfer im Kampf um die Staffelsiege in ihren Spielklassen mussten die bisher ungeschlagenen 2. Herren 50 und die 1. Herren 65 einstecken. Glück im Unglück hatte dabei die Fünfzigerreserve, denn sie bleibt ungeachtet der 4:8 Niederlage gegen den Oschatzer TV weiter
Branchenprimus der Wintercup- Bezirksklasse. Die 1. Herren 65 kostete das 2:10 gegen den Leipziger SC 1901 die Tabellenführung der Winterrunden- Bezirksliga. Nach einem kurzen Weihnachts- und Neujahrsbreak schlagen die ersten Teams bereist am 5. Januar wieder auf.

Ergebnisse:

WC- BL Herren
DTC – TC RC Sport Leipzig III 2:6
WC- 1. KK Herren
DTC – SV Schleußig 0:12
WC- BL Herren 50
DTC – SG LVB Leipzig II 12:0
WC- BK Herren 50
DTC – Oschatzer TV 4:8
WR- BL Herren 60
DTC – HTC Südost Leipzig 10:2
WR- BL Herren 65
DTC – Leipziger SC 1901 2:10

Weiter Aufwind unterm Hallendach!

Nach dem gelungenen Auftakt des Delitzscher Tennisclubs (DTC) in der Hallenpunktspielsaison 2018 /19 lief es auch an den beiden vergangenen Wochenenden fast wie am Schnürchen. Es ging für die Mannschaften des Vereins vom Wallgraben zwar nicht ganz so reibungslos weiter wie in den Vorwochen, aber dennoch blieb die Erfolgsbilanz des DTC mit 5:3 auf der positiven Seite. Dabei gingen die fünf Siege allesamt auf das Konto der Oldies des DTC. Weder um Oldies noch um Evergreens handelt es sich bei den Ladies der 1. Damen über 30 Jahre des DTC. Dass Sport jung und fit hält, sieht man den Damen ohnehin an und oft gesellt sich dann auch noch sportlicher Erfolg dazu. Zum Start ihrer Hallensaison besiegten Delitzscherinnen Petra Keller, Annett Lange, Silvana Hildebrandt und Simone Rudolph die Frauen des TC Markranstädt knapp durch das bessere Satzverhältnis. Im Wintercup- Bezirksligamatch hatte es nach vier Stunden Hallentennis 6:6 nach Matchpunkten gestanden. Mit den bereits zweiten Erfolgen zieren beide Herrenfünfzigmannschaften des DTC die Tabellenspitzen ihrer Spielklassen. Die Erste besiegte im Bezirksliga- Wintercup den Leipziger TC 1990 mit 10:2 und die Zweite machte es eine Klasse tiefer mit dem 12:0 gegen den VfB Leisnig noch ein Stück souveräner. Beide Teams sind aus DTC- Sicht nach Lage der Dinge und Einschätzung der Gegner erfreulicherweise Favoriten auf den Staffelsieg. Gleiches gilt für die 1. Herren über 60 Jahre des DTC in der Wintercup- Bezirksliga. Hier macht sich schon in den ersten beiden Matches die Verstärkung der Mannschaft durch alterstechnisch nachrückende Spieler bemerkbar. Gegen den TV Machern erspielten sich die Tenniscracks vom Wallgraben ein beeindruckendes 12:0 ohne Satzverlust. Zu einem Krimi kam es in der Woche. Die Helden des Mittwochs, die 1. Herren 65 des DTC trat im Tenniszentrum Abtnauendorf zum Bezirksligaklassiker gegen den TC Böhlen an. Am Ende des dreistündigen Thrillers verbuchte das Delitzscher Quartett bei Matchpunkt- und Satzgleichstand fünf Aufschlagspiele mehr auf dem Konto. Uli Thiermann, Helmut Pasternak, Matthias Gille und Wolfgang Edelmann behielten hier im Auf und Ab des spannenden Vergleiches die Nerven.


Die Damen 30 sowohl Outdoor wie Indoor schwer zu schlagen

Ergebnisse Winterhallenrunde bisher

WC-BL Damen 30
DTC – TC Markranstädt 6:6 (7:4)
WC-BL Herren
DTC – TC Rot Weiß Naunhof 10:2
DTC – SV Groitzsch 0:12
WC-1KK Herren
DTC II – TC Grün Weiß Leipzig 0:12
WC-BK Herren 40
DTC – HTC Südost Leipzig 0:12
DTC – VFB Leisnig 2:10
WC-BL Herren 50
DTC – Döbelner TC 8:4
DTC – Leipziger TC 1990 10:2
WC-BK Herren 50
DTC II – Wurzener TC II 10:2
DTC II – VfB Leisnig 12:0
WC-BL Herren 60
DTC – Döbelner TC 10:2
DTC – TV Machern 12:0
WR-BL Herren 60
DTC – TC Böhlitz- Ehrenberg 8:4
WR-BL Herren 65
DTC – Leipziger TC 1990 8:4
DTC – TC Böhlen 6:6 (3:3, 45:40)

WC- Wintercup
WR – Winterrunde
BL – Bezirksliga
BK – Bezirksklasse
KK – Kreisklasse

Asse unterm Hallendach!

Während sich der Delitzscher Herbst bislang ganz tennisfreundlich gibt und der Tennisverein vom Wallgraben dabei ist einen neuen Rekord für die Dauer der Freiluftsaison aufzustellen, starten die meisten Mannschaften des Delitzscher TC (DTC) schon unterm Hallendach. Und das schafften die DTC- Jünger an den beiden vergangenen Wochenenden ausnehmend erfolgreich. Gespielt wird in der Halle im Wintercup- und Winterrunden Modus. Im Cup werden in den vier Stunden Gesamtspielzeit zumindest komplette Einzel gespielt, während in der Winterrunde alle Wettspiele auf eine Spielzeit von einer Stunde begrenzt sind. Die Gesamtspieldauer beträgt hier drei Stunden. Der Wintercup erfreut sich nicht nur in Delitzsch immer größerer Beliebtheit, da die Ergebnisse der Spieler in ihre jeweilige Leistungsklassenwertung einfließen. Beiden Wettbewerben ist gemein, das immer Vierermannschaften gegeneinander antreten. Wie erwähnt war der Start für den DTC mit sechs Siegen aus sieben Matches sehr erfolgreich. Die 1. Herren des DTC sicherte sich in der Wintercup- Bezirksliga mit dem 10:2 Erfolg gegen den TC RW Naunhof wichtige Punkte im Rennen um den Klassenerhalt. Wie jedes Jahr machen gerade die DTC- Oldies eine gute Figur auf dem Hallenparkett. Die meisten trainieren schon seit einigen Wochen fleißig in der Halle und haben so kaum Umstellungsprobleme. Die ersten Resultate bestätigen dieses Engagement. Im Wintercup gewannen sowohl die 1. Herren als auch die 2. Herren über 50 Jahre ihren Ligaauftakt überzeugend. Die Erste besiegte den Döblener TC mit 8:4 und die Zweite stand dem mit einem 10:2 gegen den Wurzener TC in nichts nach. Alterstechnisch eine Etage höher erspielte sich die verstärkte 1. Herren 60 bei ihrem ersten Wintercupauftritt in der Mannschaftshistorie gleich ein 10:2 gegen den Döbelner TC. In den Winterrundenwettbewerben geht ebenfalls ein Sechzigerteam ins Rennen. Im Bezirksligavergleich mit dem TC Böhlitz- Ehrenberg vertraten Reimund Kuntze, Matthias Gille, Hannes Naujocks und Thomas Schmidt den DTC mit Bravour. Lohn für den sportlichen Aufwand war ein 8:4 Sieg. Bereits unter der Woche holten sich auch die 1. Herren 65 mit dem 8:4 gegen den Leipziger TC 1990 ihr erstes Erfolgserlebnis. Die Helden des Wochenteilers ringen mit viel Vehemenz um die Herausforderung Titelverteidigung in der Bezirksliga. An den nächsten beiden Wochenenden fliegen dann die Filzkugeln auch für die restlichen DTC- Teams zum ersten Mal über den Hallenboden.

Punktspielticker Mixedrunde 2018

Nach den zwei Siegen in den Vorwochen, stand am Sonntag für unsere Mixedmannschaft ein in Sachen Meisterschaft vorentscheidendes Match auf dem Programm. Gegner am heimischen Wallgraben war die SG LVB Leipzig. Die Messestädter waren der erwartet schwere Brocken. Nach über sechs Stunden siegte das Leipziger Quartett durch das bessere Satzverhältnis. In einem dramatischen Doppel schafften Zoe Przinosch und Alexender Bernhardt nach einem 3:6 und 2:5 Rückstand zwar noch die Wende im Championstiebreak, konnten aber das gesamte Match nicht mehr drehen. Das 3:3 und 6:8 lässt aber aufgrund des engen Spielausgangs noch alle Meisterschaftschancen für unser Mixedteam offen. Das Saisonfinale am Sonntag gegen den
TC Böhlitz- Ehrenberg wird die entsprechenden Antworten liefern. Dort ist ein Heimsieg allerdings Pflicht.

Tennisherren springen dem Abstieg von der Schippe!

Aktive Tennisherren springen dem Abstieg von der Schippe!
Durch ein klares 9:0 beim Leipziger SC hat sich die 1. Herren des Delitzscher TC (DTC) aller Voraussicht nach ein weiteres Jahr Bezirksliga gesichert. Mit dem „Pflichtsieg“ gegen den Tabellenletzten schafften Oliver Krutzger, Philipp Pigors, Norman Klug, Christian Mörschke, Lutz Lange und Alexander Bernhardt diesen wichtigen Schritt auf Platz 5 der Tabelle. Ein besonderer Dank gilt dabei Krutzger und Bernhardt die durch ihren persönlichen Einsatz den Bezirksligatraum des DTC seit mehr als 20 Jahren maßgeblich am Leben erhalten. Am Sonnabend gastiert mit der SG LVB der Tabellenführer und designierte Meister am Delitzscher Wallgraben. Gestoppt wurde dagegen die Siegesserie der 1. Herren 40 in der Oberliga. Beim Spitzenreiter Leipziger SC setzte es für die verletzungstechnisch arg gebeutelten Loberstädter eine 8:1 Pleite. Mit Sicht auf die kommenden Aufgaben und das Lazarett ist hier zum Glück der Klassenerhalt schon in Sack und Tüten. Gut erholt von der Niederlage gegen den SV Dresden Mitte, zeigte sich die 1. Herren über 50 Jahre des DTC. In einem zunächst knappen Verbandsligamatch setzten sich die Männer um Kapitän Werner Szmay mit drei Punkten im Doppel noch souverän mit 6:3 gegen Planeta Radebeul durch. Eine aus Delitzscher Sicht glückliche Fügung, ermöglicht hier noch eine kleine Chance zur Meisterschaft. Voraussetzung dafür sind jedoch zwei klare Erfolge in den noch ausstehenden Spielen gegen Döbeln und den TC Rosenthal. Durch den dritten Sieg in Folge holte sich die 2. Herren 50 zwei Spielklassen tiefer Platz 3 im Abschlusstableau der Bezirksklasse. Bei der Partie in Torgau, die bereits nach den Einzeln entschieden war, konnte Olaf Milkner erfreulicherweise seinen diesjährigen Matchtiebreakfluch besiegen. Lohn war ein 7:2 Erfolg. Ebenfalls durch ein 7:2 beim TC Grün Weiß Leipzig haben sich die Oldies der 1. Herren 65 des DTC ihr Endspiel um die Bezirksmeisterschaft erkämpft. Am Mittwoch geht es dann am heimischen Wallgraben im Vergleich Eins gegen Zwei um den Titel. Erfolgreich eingespielt dafür haben sich am Wochenende schon einige Teammitglieder in der 2. Herren 60. Gegen den TV Machern siegten Werner Szmay, Dieter Sobian, Volker Löffler und Hannes Naujocks mit 4:2. Die Meisterschaft und damit den Aufstieg verpasst hat dagegen die 1. Herren 60 in der Verbandsliga. Gegen den Branchenprimus vom TC Neugersdorf stand am Ende ein 2:4 zu Buche. Das Spielglück etwas verlassen hat auch die 2. Damen über 30 Jahre des DTC. Im Vergleich mit dem TC Markranstädt unterlagen Kati Milkner, Simone Rudolph, Anja Taubensee und Kati V.- Forbrig nach teilweise tollen Einzelvorstellungen denkbar knapp in den beiden Doppelmatches. Zum Saisonfinale gegen den TC GW Leipzig gilt es für die Delitzscher Ladies noch einmal alles für den ersten Sieg zu geben. Mit einem 1:5 beendete die U12 des DTC die erste lehrreiche Saison auf dem Großfeld. Im Match mit dem 1. TC Waldheim erspielte Anastasia Malze das Erfolgserlebnis für die DTC- Kids.

Ergebnisse

BL-H65 TC GW Leipzig – Delitzscher TC 0:6
BK-H50 TV Torgau – Delitzscher TC II 2:7
LV-H50 Delitzscher – TC Planeta Radebeul 6:3
BL-H00 LSC 1901 II – Delitzscher TC 0:9
BK-D34 TC Markranstädt – Delitzscher TC II 4:2
BK-H60 Delitzscher TC II – TV Machern GW II 4:2
LO-H40 LSC 1901 – Delitzscher TC 8:1
BK-H40 Delitzscher TC II – Böhlitz-Ehrenberg 1:8
BK-U12-4 1.TC Waldheim – Delitzscher TC 5:1
LV-H60 Delitzscher TC – Neugersdorfer TC 2:4
BL-U18-4 Delitzscher TC – TV Torgau 1:5

Termine

Mi. 13.06.2018 10:00
BL-H65 Delitzscher TC – 1.TC Waldheim II
Sa. 16.06.2018 09:00
BL-H00 Delitzscher TC – LVB
Sa. 16.06.2018 14:00
BK-H00 Wacker Gohlis – Delitzscher TC II
LV-H50 Döbelner TC 05 – Delitzscher TC
1K-D04 Einh. Frohburg – Delitzscher TC
So. 17.06.2018 09:00
BL-D34 Delitzscher TC – LVB
BK-D50 LVB II – Delitzscher TC
LV-H60 Delitzscher TC – Leipzig-Wahren
LO-H40 TC Rosenthal – Delitzscher TC
So. 17.06.2018 14:00
BK-D34 Delitzscher TC II – TC GW Leipzig

Einfach geht nicht mehr, Favoriten stolpern am Wallgraben!

Dass die Oberligaluft dünn ist wissen die 1. Herren über 40 Jahre des Delitzscher TC (DTC) nicht erst seit gestern. Zu Gast in Delitzsch war am Wochenende der TC RW Zwickau. Die Zwickauer hatten sogar ihren tschechischen Aufschlaggiganten für das Spitzeneinzel- und die Doppel organisiert um einen Sieg aus der Lobermetropole zu entführen. Doch am Ende mussten sie mit leeren Taschen die Heimreise antreten. Der Wallgraben verschlingt sie alle, ist man als geneigter Beobachter versucht zu sagen. Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung siegten Oliver Krutzger, Ralf Pasternak, Carsten Engler, Norman Klug, Rene Taubensee, Jürgen Malze und Alexander Bernhardt mit 5:4. Krutzger und Klug punkteten dabei doppelt. Und wo wir gerade bei gefallenen Favoriten sind, auch die 2. Herren des DTC gewann einen Krimi gegen den Aufstiegsaspiranten TC Borna. Im Bezirksklassevergleich gelang es Philipp Milkner, Patrick Wegner, Stephan Martin, Jork Schreiter, Michael Putze, Daniel Bernhardt und Christian Mörschke alle stürmischen Angriffe auf die heimische Wallgrabenfestung souverän mit 5:4 abzuwehren. Im Spitzenspiel deutlich unterlegen war dagegen die ambitionierte 1. Herren 50 des DTC. In der Verbandsliga bekamen die DTC- Oldies gegen den Tabellenführer SV Dresden Mitte eine 1:8 Lehrstunde. Die Fünfzigerreserve machte es in der Bezirksklasse dagegen besser. Olaf Milkner, Thomas Edelmann, Stefan Rudolph, Holger Pigors, Marcus Rudolph, Thomas Forbrig und Thomas Schmidt holten sich mit dem 6:3 gegen den TC Böhlitz- Ehrenberg den zweiten Saisonsieg. Ungeschlagen bleibt weiterhin die 1. Herren 65 des DTC. Bereits in der Woche konnte das DTC- Quartett den Döbelner TC zuhause mit 4:2 schlagen. Langsam nach oben in der Tabelle klettert erfreulicherweise auch die 1. Damen des DTC. Nach drei Niederlagen zu Saisonbeginn, folgte nun mit dem 4:2 gegen den SV Grimma bereits der zweite Sieg in Folge. Carola Weinold, Anni Pitzschke, Juanna Keller und Denise Baumgarten schafften gegen die besser platzierten Ladies aus Grimma eine tolle Überraschung.


Favoritenschreck 2. Herren des DTC

Ergebnisse

BL-H65 Delitzscher TC – Döbelner TC 05 4:2
BK-H Delitzscher TC II – Bornaer TC 5:4
LV-H50 SV DD Mitte – Delitzscher TC 8:1
BK-H50 Delitzscher TC II – Böhlitz-Ehrenberg 6:3
1K-D04 SV 1919 Grimma – Delitzscher TC 2:4
BK-D50 Delitzscher TC – TC Schkeuditz 0:6
BK-H60 Delitzscher TC III – TC RC Sport 2:4
BK-U12-4 TC RC Sport – Delitzscher TC 6:0
LO-H40 Delitzscher TC – TC RW Zwickau 5:4

Termine

Mi. 06.06.2018 10:00
BL-H65 TC GW Leipzig – Delitzscher TC
Sa. 09.06.2018 09:00
BK-H00 Delitzscher TC II – Leipzig-Wahren
1K-D04 Leipzig-Wahren – Delitzscher TC
Sa. 09.06.2018 14:00
LV-H50 Delitzscher TC – Planeta Radebeul
BK-H50 TV Torgau – Delitzscher TC II
BL-H00 LSC 1901 II – Delitzscher TC
So. 10.06.2018 09:00
BK-H60 Delitzscher TC II – TV Machern GW II
BK-D34 TC Markranstädt – Delitzscher TC II
LO-H40 LSC 1901 – Delitzscher TC
BK-H40 Delitzscher TC II – Böhlitz-Ehrenberg
BK-U12-4 1.TC Waldheim – Delitzscher TC
So. 10.06.2018 14:00
LV-H60 Delitzscher TC – Neugersdorfer TC
BL-U18-4 Delitzscher TC – TV Torgau

Der Joker wird zum Ass!

Eine Story die fast nur das Tennisspielerleben schreibt, erlebte am Sonntagabend der Delitzscher Michael Putze. Eigentlich den Sonntag ausklingen lassen wollend wurde ihm seine Nähe zum Tennisplatz zum „Verhängnis“. Ausgerechnet in den entscheidenden Doppelvergleichen der Oberligapartie der 1. Herren 40 des Delitzscher TC (DTC) gegen die SV TuR Dresden stellte sich Putze als Edelreservist heraus. 3:3 stand es hier nach den sechs Einzeln und ausgerechnet Punktegarant Steffen Reiche verletzte sich schwerer am Knie. Nun sprang Joker Putze ein und wurde zum schwarzen Peter für die Elbflorenzer. Zusammen mit Norman Klug holte er einen wichtigen Doppelpunkt zum 6:3 Sieg für den Delitzscher Oberligisten. Auch Oliver Krutzger, Ralf Pasternak, Carsten Engler, Steffen Reiche und Alexander Bernhardt boten über fast sieben Stunden ein tollen Fight. Krutzger, Klug und Bernhardt die seit einigen Wochen Doppelschichten schieben waren tags zuvor auch am 8:1 Erfolg der 1. Herren des DTC gegen den TV Torgau beteiligt. Zusammen mit Philipp Pigors, Philipp Milkner und Thomas Friedrich fuhren sie den in Sachen Bezirksligaklassenerhalt very überlebenswichtigen ersten Saisonsieg ein. Noch brauchst es hier aber aus den letzen beiden Matches mindestens einen Erfolg. Ein Titelendspiel erkämpft haben sich die Verbandsligisten der 1. Herren über 60 Jahre des DTC. Im Vergleich mit dem TV IFA Chemnitz holten sich Klaus Ackermann, Uli Thiermann, Marek Wolanski und Michael Klos den dritten Sieg in Folge. Nun steht in zwei Wochen am Delitzscher Wallgraben ein Finale um Platz 1 gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen TC Neugersdorf an. Das Ziel Bezirksligaaufstieg ad acta legen muss dagegen wohl die 2. Herren 60. Ausgerechnet im Spitzenspiel traten die Loberstädter schwer nachvollziehbar nicht in Bestbesetzung an und mussten sich der Spielgemeinschaft HTC / LVB Leipzig geschlagen geben. Aber aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei. Die 3. Herren 60 des DTC erspielte sich in der gleichen Spielklasse durch ein 4:2 gegen den TV Machern den Premierensieg. Konrad Ronneberger, Ronald Ulrich, Reinhard Garcke und Heinz Gruchalla waren hier am Schläger. Die Ladies des DTC verloren leider beide Vergleiche des Wochenendes. Lichtblicke waren hier die bei tropischen Bedingungen errungenen Einzelerfolge von Natalie Schmidt und Anja Taubensee in der 2. Damen über 30 Jahre. Beide liefen und machten was der Körper hergab um am Ende jeweils im Matchtiebreak auch noch die besseren Nerven zu haben. Für die Damen 50 konnten Sybille Schröder- Hagenbuch und Carmen Ronneberger zumindest ein Doppel gewinnen. Nach tollem Kampf konnte auch Max Ronneberger aus der U12 des DTC sein erstes Einzel gewinnen. Im Spitzeneinzel siegte der Delitzscher Youngster gegen Nico Künzel von SV Grimma im Matchtiebreak. Im Bezirksklassespiel ließen dann Josy Kunert und Paul Zeizinger noch einen Doppelsieg folgen.

Ergebnisse
BK-H00 TC RC Sport IV – Delitzscher TC II 5:4
BL-H00 Delitzscher TC – TV Torgau 8:1
BK-D50 LVB – Delitzscher TC 5:1
BK-H60 SG LVB/HTC – Delitzscher TC II 5:1
BK-D34 Delitzscher TC II – Böhlitz-Ehrenberg 2:4
BK-H60 TV Machern GW II – Delitzscher TC III 2:4
BL-U18-4 TC Rosenthal – Delitzscher TC 6:0
BK-H40 Delitzscher TC II – SV Leipzig 1910 II 2:7
BK-U12-4 SV 1919 Grimma – Delitzscher TC 4:2
LO-H40 Delitzscher TC – SV TuR Dresden 6:3
LV-H60 TSV IFA Chemnitz – Delitzscher TC 1:5

Termine
Mi. 30.05.2018 10:00
BL-H65 Delitzscher TC – Döbelner TC 05
Sa. 02.06.2018 09:00
BK-H00 Delitzscher TC II – Bornaer TC
Sa. 02.06.2018 14:00
LV-H50 SV DD Mitte – Delitzscher TC
BK-H50 Delitzscher TC II – Böhlitz-Ehrenberg
1K-D04 SV 1919 Grimma – Delitzscher TC
So. 03.06.2018 09:00
BK-D50 Delitzscher TC – TC Schkeuditz
BK-H60 Delitzscher TC III – TC RC Sport
BK-U12-4 TC RC Sport – Delitzscher TC
So. 03.06.2018 14:00
LO-H40 Delitzscher TC – TC RW Zwickau

Schleifchenturnier und andere Punktspieldramen!

Hinter dem Delitzscher Tennisclub (DTC) liegt ein abwechslungsreiches Pfingsten! Am Sonnabend gehörte die Tennisbühne am Wallgraben den reinen „Freizeitsportlern“. Der DTC hatte zum traditionellen Pfingstschleifchenturnier geladen und erfreuliche 30 Teilnehmer liefen dann in über sechs Stunden Tennis zur Höchstform auf. Mitglieder und Nichtmitglieder, Amateure und „Profis kreuzten die Rackets. An einem Tag an dem eher das gemeinsame Tennisvergnügen im Vordergrund stand, gab es natürlich auch den ein oder anderen Könner. Bei den Damen siegte die DTC- Schleifchenturnierikone Wencke Berger. Die Herrenkonkurrenz gewann Tony Wedmann. Am Sonntag stand dann das zweite Abstiegsendspiel der Saison für die 1. Herren des DTC auf dem Programm. Zu Gast am Wallgraben war dabei der Leipziger TC und wie schon zum Auftakt gegen den TC RW Naunhof wurde es für die noch sieglosen Loberstädter zum Drama in neun Akten. Passend zum parallel stattfindenden Schlossfest bei dem das Schlossgespenst Hugo gesichtet wurde, hatte eben dieser seine bucklige Verwandtschaft in Form des Abstiegsgespenstes mitgebracht. Nach fast sieben Stunden unterlag die DTC- Sechs auf den letzten Drücker mit 4:5. Dabei hatten Oliver Krutzger und Steffen Reiche vom DTC ihre Mannschaft durch zwei Einzelsiege überhaupt im Rennen gehalten. Krutzger und Reiche wehrten dabei Matchbälle ab und kamen nach großem Kampf zurück. Die nun anstehenden drei Doppel mussten die Delitzscher gewinnen um die Partie noch zu drehen. Eigentlich eine mission impossible, gelang fast die Sensation. Die Kombinationen Krutzger/Alexander Bernhardt und Philipp Pigors/Stephan Martin siegten jeweils in zwei bzw. drei Sätzen. Reiche und Norman Klug holten sich Satz 1 mit 6:2. Der Durchgang zwei ging mit 6:2 an die Messestädter. Im Matchtiebreak bis 10 führte das
DTC-Duo schon mit 7:4 um dann schlussendlich denkbar knapp mit 9:11 zu unterliegen. Das oben erwähnte Gespenst hat die DTC- Herren schon bei den Beinen gepackt. Nun stehen nach dem normalen Ermessen noch zwei Finals auf dem Plan. Beide Matches gegen den TV Torgau und den Leipziger SC müssen gewonnen werden um den Fahrstuhl in die Bezirksklasse noch zu verlassen.

Ergebnisse / Impressionen Schleifchenturnier
Damen
1. Platz
Wencke Berger
2. Platz
Silvana Hildebrandt
3. Platz
Sabine Kittler

Herren
1. Platz
Tony Wedmann
2. Platz
Rainer Sadlo
3. Platz
Georg Passin

PS: Vielen Dank an alle fleißigen Helferinnen und den Fotografen!!!

Termine
Sa. 26.05.2018 08:30
BK-H00 TC RC Sport IV – Delitzscher TC II
Sa. 26.05.2018 13:30
BL-H00 Delitzscher TC – TV Torgau
So. 27.05.2018 08:30
BK-D50 LVB – Delitzscher TC
BK-H60 SG LVB/HTC – Delitzscher TC II
BK-D34 Delitzscher TC II – Böhlitz-Ehrenberg
BK-H60 TV Machern GW II – Delitzscher TC III
BL-U18-4 TC Rosenthal – Delitzscher TC
BK-H40 Delitzscher TC II – SV Leipzig 1910 II
BK-U12-4 SV 1919 Grimma – Delitzscher TC
So. 27.05.2018 13:30
LO-H40 Delitzscher TC – SV TuR Dresden
So. 27.05.2018 14:00
LV-H60 TSV IFA Chemnitz – Delitzscher TC
Mi. 30.05.2018 10:00
BL-H65 Delitzscher TC – Döbelner TC 05

Die grauen Tennismäuse aus der Provinz!

Die Formkurve der Delitzscher Tennisteams steigt weiter an! Sieben Siege bei vier Niederlagen lautet die positive Bilanz des Wochenendes. Dabei erspielten die Männermannschaften des Delitzscher TC (DTC) sechs Erfolge. Doch zunächst Ladies first. Bereits am Männertag holte sich die verjüngte 1. Damen des DTC endlich den ersten Sieg. Nach zuvor drei Pleiten siegten Petra Keller, Anni Pitzschke, Juanna Keller und Zoe Przinosch mit 5:1 gegen den VfB Leisnig. Die 1. Damen 30 des DTC bestätigte mit einem 5:1 Erfolg beim VfB Leisnig ihre im letzten Match errungene Favoritenstellung in Sachen Bezirksmeisterschaft. Mit dem dritten Sieg in Folge fehlt den Delitzscherinnen noch ein Sieg zur Meisterschaft. Leider verlor die 2. Damen 30 des DTC das Kreisderby gegen den TC Schkeuditz. Hier konnten Natalie Schmidt mit ihrem Einzelerfolg und Kati Milkner bei ihrer knappen Dreisatzniederlage spielerisch überzeugen. Die Kids der U12 des DTC unterlagen am Sonntag dem Bornaer TC deutlich mit 0:6. DTC- Youngster Anastasia Malze lieferte Maurice Scheibel aus Borna einen tolles Dreisatzmatch und hatte den Sieg vor Augen, wehrte einen Matchball ab um dann unglücklich knapp zu verlieren. Sorgenkind des Tennisvereins vom Wallgraben bleibt weiterhin die 1. Herren. Der Delitzscher Bezirksligist unterlag beim ambitionierten SV Groitzsch deutlich mit 1:8. Die dünne Personaldecke und die gezeigten Leistungen stimmen in Sachen Klassenerhalt bedenklich. Dass es auch anders geht zeigen den Jungen im Moment die Alten. Rein wettertechnisch ist Delitzsch ja schon lange die Provence Sachsens und nun machen die Männer aus der Provinz auch landesweit Schlagzeilen. Alle Landesklassemannschaften des DTC gewannen ihre Auswärtspartien. Das höchstklassigste Team des DTC die 1. Herren 40 gewann ihren Oberligaauftakt beim TC Plauen in überzeugender Manier mit 9:0. Das aus einer grauen Maus schnell ein schwarzes Pferd (Geheimfavorit) werden kann, zeigen gerade die 1. Herren über 50 Jahre in der Verbandsliga. Beim TC BW Dresden- Blasewitz holten sich Ralf Pasternak, Klaus Ackerman, Jürgen Malze, Rene Taubensee, Andreas Ulrich, Johannes Stietzel und Werner Szmay mit einem 7:2 den zweiten Saisonsieg. Wie viel der momentane Platz 2 in der Tabelle wert ist wird sich im kommenden Spitzenspiel gegen den SV Dresden Mitte zeigen. Auch der andere Verbandsligist die 1. Herren 60 des DTC bleibt durch ein 4:2 beim Leipziger TC ungeschlagen. Klaus Ackermann, Uli Thiermann, Marek Wolanksi und Reimund Kuntze stahlen die Punkte aus der Messestadt. Bereits in der Woche erspielte sich die 1. Herren 65 durch ein 5:1 beim Leipziger SC 1901 die Bezirksligatabellenführung. Ein erfolgreiches Wochenende absolvierte die 2. Herren 50 des DTC. Im Heimspiel gegen den TSV Leipzig- Wahren holten sich die Oldies mit einem 7:2 das erste Erfolgserlebnis der noch jungen Saison. Am Sonnabend steigt dann das Pfingstschleifchenturnier des DTC. Anmeldungen sind auch für Nichtmitglieder noch bis Freitag beim Verein per E- Mail oder vor Ort möglich.

Ergebnisse
BL-H65 LSC 1901 II Delitzscher TC 1:5
1K-D04 Delitzscher TC VfB Leisnig 5:1
BK-H50 Delitzscher TC II Leipzig-Wahren 7:2
BL-H00 SV Groitzsch Delitzscher TC 8:1
LV-H50 BW DD Blasewitz II Delitzscher TC 2:7
LV-H60 LTC 1990 Delitzscher TC 2:4
BK-D34 TC Schkeuditz Delitzscher TC II 5:1
BL-D34 VfB Leisnig Delitzscher TC 1:5
BK-H40 SV 1919 Grimma Delitzscher TC II 8:1
BK-U12-4 Delitzscher TC Bornaer TC 1:5
LO-H40 TC Plauen Delitzscher TC 0:9

Termine
Mi. 16.05.2018 10:00
Bezirksliga Herren 65
Delitzscher TC – Leipziger TC III
So. 20.05.2018 13:00
Bezirksliga Herren
Delitzscher TC – LTC 1990 III

Young Guns

nach dem Motto „Männertag was ist das? Völlig überbewertet!“ erspielte sich unsere in den Jungbrunnen gefallene 1. Damen heute einen 5:1 Erfolg gegen die Frauen des VfB Leisnig. Dieser war für das junge Team um Petra Keller, Anni Pitzschke, Juanna Keller, Zoe Przinosch, Sophie Weikert, Lina Sjlusarenko und Clara Reiche lang ersehnt und sollte Motivation für die kommenden Matches in der 1. Kreisklasse geben. Aus unseren Tenniskids sind mittlerweile nicht nur Teens geworden, sondern richtige junge Ladies. Und wie das mit den Ladies manchmal so ist, kann man hin und wieder Verzweifeln aber dennoch ist es einfach schön wenn sie da sind!