Wochenend und Sonnenschein….

…. da packt der Delitzscher den Tennisschläger ein! Hinter den Delitzscher Tennisspielern /- innen liegt ein wettertechnisch traumhaftes Wochenende. Bei diesen Bilderbuchbedingungen gelang den Punktspielteams des Delitzscher TC (DTC) eine Verbesserung der eher dürftigen Bilanz des ersten Spieltages. Bereits am Tag der Arbeit waren die Herrenteams des DTC am Schläger. Dabei verlor die 1. Herren in einem dramatischen Match ein sogenanntes Sechspunktespiel um den Bezirksligaklassenerhalt gegen den TC RW Naunhof mit 4:5. Bemerkenswert dabei war das Punktspieldebütant Daniel Bernhardt in seinem erstes Match überhaupt gleich gewann. Die Herrenreserve startete eine Klasse tiefer erfreulicherweise mit einem 5:4 Auswärtssieg beim Oschatzer TV. In der Woche ließ dann die 1. Herren über 65 Jahre des DTC in der Bezirksliga einen 5:1 Heimerfolg über den Colditzer TV folgen. Am Wochenende starteten dann mit der 1. Herren über 50 und 60 Jahre die beiden Verbandsligateams in die Punktspielrunde. Dabei gingen die Fünfziger im Match mit dem Oberligaabsteiger Chemnitzer TC Küchwald als Außenseiter an den Start. Doch Mannschaftskapitän und Teammanager Werner Szmay hatte seine Sechs sehr gut eingestellt und mit der richtigen Taktik versehen. Diese lieferten dann auch, gegen zugegebenermaßen nicht in Bestbesetzung angetretene Chemnitzer, zuverlässig ab. Mit dem 7:2 Endstand ist hier bereits ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Eine Alterklasse höher konnten für die Herren 60 Klaus Ackermann, Uli Thierman, Reimund Kuntze und Werner Szmay einen ungefährdeten 5:1 Erfolg im Verbandsligamatch gegen den TV GW Machern erspielen. Bereits die zweite Etappe hin zum Saisonziel Bezirksligaaufstieg erfolgreich absolviert hat die 2. Herren 60. 4:2 gewannen die Oldies um Kapitän Stefan Rudolph beim TC Markkleeberg. Dagegen schon die halbe Miete drin, haben die Ladies der 1. Damen über 30 Jahre in der Bezirksliga. Dabei gelang Petra Keller, Annett Lange, Silvana Hildebrandt und Mareen Klenke vielleicht schon eine Vorentscheidung im Rennen um den Staffelsieg. Am Ende entschied beim 3:3 gegen den TC RW Naunhof ein mehr gewonnener Satz die Partie zu Gunsten der Delitzscherinnen. Weiter auf den ersten Sieg warten müssen die DTC- Youngster. Dabei gab es zumindest die ersten kleineren Erfolgserlebnisse in Form von Matchsiegen zu bewundern. Bei den Unterzwölfjährigen konnten Paul Zeizinger, Max Ronneberger und Polly Strohschein die ersten Siege für die DTC- Farben erspielen. Wenn auch noch nicht vom Erfolg gekrönt, aber dafür mit vollem Einsatz und Kampfgeist bestritten Lina Sjlusarenko und Clara Reiche bei den Damen und in der U18 neun Matches in sechs Tagen.


Max und Paul von der U12 im Duett


Aysenur und Polly geben ihr Bestes

Ergebnisse
BK-H00 Oschatzer TV – Delitzscher TC II 4:5
BL-H00 Delitzscher TC – TC RW Naunhof 4:5
1K-D04 Delitzscher TC – SV Lindenau 2:4
BK-U12-4 TC Markkleeberg – Delitzscher TC 4:2
BL-H65 Delitzscher TC – Colditzer TC 5:1
BK-U12-4 Delitzscher TC – ATV Leipzig 0:6
BK-H50 Einh. Frohburg – Delitzscher TC II 7:2
LV-H50 Delitzscher TC – CTC Küchwald 7:2
1K-D04 Delitzscher TC – TC Böhlen 0:6
LV-H60 Delitzscher TC – TV Machern GW 4:2
BL-D34 Delitzscher TC – TC RW Naunhof 3:3 (7:6)
BK-H60 TC Markkleeberg – Delitzscher TC II 2:4
BK-H40 HTC Südost L. – Delitzscher TC II 8:1
BK-H60 SG LVB/HTC – Delitzscher TC III 6:0
BK-D50 Delitzscher TC – TC Markkleeberg 0:6
BL-U18-4 Delitzscher TC – LTC 1990 0:6

Termine
Mi. 09.05.2018 10:00
BL-H65 LSC 1901 II – Delitzscher TC
Do. 10.05.2018 13:30
1K-D04 Delitzscher TC – VfB Leisnig
Sa. 12.05.2018 13:30
BK-H50 Delitzscher TC II – Leipzig-Wahren
BL-H00 SV Groitzsch – Delitzscher TC
Sa. 12.05.2018 14:00
LV-H50 BW DD Blasewitz II – Delitzscher TC
So. 13.05.2018 08:30
BK-D34 TC Schkeuditz – Delitzscher TC II
LV-H60 LTC 1990 – Delitzscher TC
BL-D34 VfB Leisnig – Delitzscher TC
BK-H40 SV 1919 Grimma – Delitzscher TC II
BK-U12-4 Delitzscher TC – Bornaer TC
So. 13.05.2018 14:00
LO-H40 TC Plauen – Delitzscher TC
Mi. 16.05.2018 10:00
BL-H65 LTC 1990 – Delitzscher TC

Schwacher Tennispunktspielauftakt!

Ein ergebnistechnisch eher verhageltes Punktspielpremierenwochenende erlebten die Delitzscher Tennisspieler des örtlichen Tennisclubs. Das so ziemlich einzige, was am vergangenen Wochenende strahlte, war die Sonne und die Teams der 1. Damen über 30 Jahre sowie der 2. Herren 60 des Delitzscher TC (DTC). Diese beiden Mannschaften waren die einzigen die den Auftakt in die neue Freiluftpunktspielsaison siegreich gestalten konnten. Die Delitzscher Bezirksligaladies besiegten in der Formation Petra Keller, Annett Lange, Silvana Hildebrandt und Carmen Ronneberger die Frauen des Döbelner TC mit 4:2. Die Oldies der 2. Herren über 60 Jahre gewannen erwartungsgemäß das vereinsinterne Bezirksklassederby gegen die 3. Herren 60. Stefan Rudolph, Reimund Kuntze, Dieter Sobian und Matthias Gille die sich den Bezirksligaaufstieg auf die Fahnen geschrieben haben, dominierten über weite Strecken das Geschehen. Für die Dritte holten Konrad Ronneberger und Heinz Gruchalla den Ehrenpunkt. Nach dem bekannten Fußballphilosophenmotto hast du Sch… am Schuh (Schläger), dann haste du Sch… am Schuh verlor die 2. Herren 50 ein schon gewonnenes Match gegen den Wurzener TC mit 4:5. 4:2 führten die Männer vom DTC schon und verspielten diese Führung noch in drei dramatischen Doppelvergleichen. Trotz einer Niederlage zumindest ein wenig versöhnlich war auch das Gastspiel der 2. Damen 30 des DTC beim TC RC Sport Leipzig. Im Bezirksklassevergleich konnten Natalie Schmidt undAnett Keine im Einzel die DTC- Punkte erspielen. Erfreulich auch der mehr als jugendliche Auftritt der DTC- Youngtser in der 1. Damen. Alle vier DTC- Spielerinnen waren hier 18 Jahre oder jünger. Juanna Keller und Clara Reiche gewannen beim 2:4 die Punkte gegen den TC Böhlitz- Ehrenberg. Etwas holprige erste Schritte auf dem Großfeld machten die Unterzwölfjährigen des DTC. Das jüngste Delitzscher Team spielt seine erste Saison auf dem richtigen Tennisfeld. Nach winterbedingter kurzer Vorbereitung hatten die Delitzscher gegen die teilweise um 2 bis 3 Jahre ältere spielstarke Konkurrenz vom TC Rosenthal kaum eine Chance. Für Max Ronneberger, Paul Zeizinger, Josy Kunert, Niels Klein und die anderen Mannschaftsmitglieder wird es eine lehrreiche Bezirksklassesaison mit hoffentlich dem ein oder anderen Erfolgserlebnis werden. In den nächsten Tagen und Wochenenden steigen auch die Landesligateams und die 1. Herren des DTC in das Punktspielgeschehen ein. Zu erhoffen ist dann eine wesentlich verbesserte Bilanz für die Balljäger vom Delitzscher Wallgraben.

Ergebnisse

BK-H50 Wurzener TC – Delitzscher TC II 5:4
1K-D Delitzscher TC – Böhlitz-Ehrenb. 2:4
BL-U18 TC RC Sport – Delitzscher TC 6:0
BK-D30 TC RC Sport II – Delitzscher TC II 4:2
BK-H40 Delitzscher TC II – TC Bad Lausick 1:8
BK-H60 Delitzscher TC II – Delitzscher TC III 5:1
BL-D30 Döbelner TC 05 – Delitzscher TC 4:2
BK-U12 Delitzscher TC – TC Rosenthal 2:4

Termine

Sa.05.05.2018 08:30
Bezirksklasse
U12 Delitzscher TC – ATV Leipzig
Sa.05.05.2018 10:00
Bezirksklasse Herren 50
Einh. Frohburg – Delitzscher TC II
Sa.05.05.2018 13:30
Verbandsliga Herren 50
Delitzscher TC – CTC Küchwald
Bezirksliga Herren
LTC 1990 III – Delitzscher TC
1. Kreisklasse Damen
Delitzscher TC – TC Böhlen

So.06.05.2018 08:30
Verbandsliga Herren 60
Delitzscher TC – TV Machern GW
Bezirksklasse Herren 60
TC Markkleeberg – Delitzscher TC II
Bezirksliga Damen 30
Delitzscher TC – TC RW Naunhof
Bezirksklasse Herren 60
SG LVB/HTC – Delitzscher TC III
Bezirksklasse Herren 40
HTC Südost L. – Delitzscher TC II
So.06.05.2018 13:30
Bezirksklasse Damen 50
Delitzscher TC – TC Markkleeberg
Bezirksliga U18
Delitzscher TC – LTC 1990

Mi.09.05.2018 10:00
Bezirksliga Herren 65
LSC 1901 II – Delitzscher TC

Do.10.05.2018 13:30
1. Kreisklasse Damen
Delitzscher TC – VfB Leisnig

Punktspieltermine 28.04. – 02.05.

Sa.28.04.2018 13:30
Bezirksklasse Herren 50
Wurzener TC v. Delitzscher TC II
1.Kreisklasse Damen
Delitzscher TC v. Böhlitz-Ehrenb.

So.29.04.2018 08:30
Bezirkliga U18
TC RC Sport v. Delitzscher TC
Bezirksklasse Damen 30
TC RC Sport II v. Delitzscher TC II
Bezirksklasse Herren 40
Delitzscher TC II v. TC Bad Lausick
Bezirksklasse Herren 60
Delitzscher TC II v. Delitzscher TC III
So.29.04.2018 13:30
Bezirksliga Damen 30
Döbelner TC 05 v. Delitzscher TC
Bezirksklasse U12
Delitzscher TC v. TC Rosenthal

Di.01.05.2018 08:30
Bezirksklasse Herren
Oschatzer TV v. Delitzscher TC II
Bezirksliga Herren
Delitzscher TC v. TC RW Naunhof
1. Kreisklasse Damen
Delitzscher TC v. SV Lindenau
Bezirksklasse U12
TC Markkleeberg v. Delitzscher TC

Mi.02.05.2018 10:00
Bezirksliga Herren 65
Delitzscher TC v. Colditzer TC

Kleines Tennis- Happy End!

Einen irgendwie dann doch versöhnlichen Saisonabschluss der bis dato eher dürftig verlaufenen Winterhallenrunde erspielten sich Teams des Delitzscher Tennisclubs (DTC) am vergangenen Wochenende. Mit einer Bilanz von fünf Siegen aus den letzten acht Matches des Winters, gelang den Tenniscracks vom Delitzscher Wallgraben ein gutes Finish. Bei den Herren konnten sich die 1. Herren über 60 Jahre sowie die 1. und 2. Herren über 50 Jahre Erfolge in Spielklassen erkämpfen. Alle Seniorenmannschaften schafften damit gute Mittelfeldplätze im Endklassement. Mehr als nur die Kurve bekommen hat die 2. Herren des DTC. Nach drei Pleiten zum Saisonstart, stellte der Erfolg im Vergleich gegen den SV Groitzsch den vierten Sieg in Serie dar. Patrick Wegner, Christian Mörschke, Thomas Friedrich und Stephan Martin gewannen in der Wintercup- Kreisklasse einen wahren Krimi durch das bessere Satzverhältnis. Wie schon im Vorjahr vermieste das Mixedteam des DTC die Bezirksmeisterschaft des SV Groitzsch. Gegen den ungeschlagenen Bezirksligatabellenführer aus Groitzsch trat das Delitzscher Mixedteam in Topbesetzung an. Hier avancierten vor allem die Delitzscher Ladies zum Matchwinner. Natalie Schmidt vom DTC siegte in einem hart umkämpften Spiel im Matchtiebreak. Die zweite Delitzscherin Petra Keller setzte sich gegen eine toll aufspielenden Monique Dawid vom SV Groitzsch durch. Am Ende hieß es hier 12:0 für den DTC. Dennoch ist die Gesamtstatistik des Tenniswinters aus Delitzscher Sicht ernüchternd. 57 Vergleiche standen insgesamt auf dem Programm, von denen der DTC lediglich 24 gewinnen konnte. Diese gut 40% Siegquote ist im kommenden Tennissommer mehr als ausbaufähig! Unerwartete Highlights setzten dagegen zwei Delitzscher bei den Hallenlandesmeisterschaften der Senioren. Die DTC- Vereinsvorsitzende Annett Lange konnte sich in überzeugender Manier den Hallenlandesmeistertitel der Damen 50 erspielen. Marek Wolanski (DTC) musste sich beim gleichen Turnier erst Finale der Herren 60 Konkurrenz geschlagen geben und wurde Vizelandesmeister. Ebenfalls am Wochenende warf die neue Freiluftsaison ihre Schatten voraus. Auf der Jahreshauptversammlung des DTC zog der Vorstand vor den anwesenden Mitgliedern Bilanz über das abgelaufene Geschäftsjahr 2017. Auch ein Ausblick auf die kommenden Monate fehlte nicht. Fazit, der DTC steht auch im 97 Jahr seiner Geschichte auf einem soliden zukunftsfähigen Fundament. Dank der vielen hilfsbereiten Mitglieder, Freunde und Sponsoren im Jetzt, in der Vergangenheit und hoffentlich in der Zukunft können die Delitzscher Tennisspieler mehr als stolz auf ihren Verein sein! Nun muss nur noch der örtliche Wettergott sein Herz für den Tennissport wiederfinden. Dann dürfte es in zwei bis drei Wochen mit dem Freilufttennisvergnügen losgehen.

Ergebnisse
WC-BL:  Mixed – SV Groitzsch 12:0
WC-BL:  1. Damen 30 – SV Leipzig- Wahren 0:12
WC-BL:  1. Herren 50 – TC RC Sport Leipzig 8:4
WC-BK:  1. Herren 40 – VfB Leisnig 4:8
WC-BK: 2 . Herren 50 – TC B.- Ehrenberg 4:4 (5:4)
WC-1KK:  2. Herren – SV Groitzsch II 6:6 (7:6)
WR-BL:  1. Herren 60 – TC B.- Ehrenberg 11:1
WR-BK: 2. Herren 60 – SV Schleußig 3:9

Schneckenrennen zum Endspurt!

Die Winterpunktspielrunde der Mannschaften des Delitzscher TC (DTC) hat nicht erst seit dem vergangenen Wochenende etwas von einem alten Kaugummi unterm Schuh. Zäh und irgendwas bleibt immer hängen! Mit Blick auf die bescheidene Gesamtbilanz der Delitzscher Tennisspieler, ist man geneigt zu sagen wird Zeit das es Sommer wird. Zumindest April wäre schon mal nicht schlecht. Dann geht es mit hoffentlich neuem Schwung im Freien wieder los. Mit dem dritten Sieg in Folge glänzte die 2. Herren des DTC und sorgte somit für den Silberstreif am Horizont. Im Match mit dem Bornaer TC glichen Philipp Milkner, Patrick Wegner, Thomas Friedrich und Jork Schreiter ihre Sieg- und Niederlagenbilanz zum 3:3 aus. Damit stehen die Herren bei noch einem ausstehenden Match im gesicherten Mittelfeld der 1. Kreisklasse. Die restlichen drei DTC- Vergleiche gingen verloren. Das Mixedteam des DTC verließ dabei gleich zweimal in Serie den Platz als Verlierer. Zunächst zog man in der Wintercup- Bezirksliga gegen den ATV 1845 Leipzig mit 0:12 den Kürzeren. Danach gaben die Delitzscher auch das Kreisderby gegen den Schkeuditzer TC mit 2:10 ab. Gegen gute Schkeuditzer zeigten nur die beiden Delitzscher Ladies Petra Keller und Natalie Schmidt gute Leistungen, verloren aber dennoch ihre Einzelmatches im Championstiebreak des 3. Satzes. Dank der Vorleistungen befindet sich die Mixedmannschaft vor dem finalen Match gegen den SV Groitzsch außer Sichtweite der roten Laterne. Eben diese Laterne hält dagegen die 1. Herren 40 des DTC fest in den Händen. Noch ohne Erfolgerlebnis in der Wintercup- Bezirksklasse gingen die Männer in das Match mit dem TC Einheit Frohburg. Mit der 3:9 Niederlage blieb dies auch so. Die DTC- Punkte erspielten Thomas Forbrig mit einer starken Einzelleistung sowie Jörg Wackernagel mit Forbrig im Doppel. Da die Hoffnung bekanntlich zuletzt stirbt, gilt es im letzen Saisonmatch noch mal alles zu mobilisieren um gegen den VfB Leisnig die Ehrenpunkte zu erringen.

Punktspielticker Winterpunktspielrunde 2017/18

Ergebnisse
WC-BL: Mixed – ATV 1845 Leipzig     0:12
Mixed – TC Schkeuditz     2:10
WC-KK: 2. Herren – Bornaer TC     6:2
WC-KK: 2. Herren 40 – Einheit Frohburg     3:9

Delitzscher Tennisherren am Tiefpunkt!

Am vergangenen Wochenende stand es an, das Abstiegsendspiel in der Wintercup- Bezirksliga. Im Match mit dem SV Groitzsch waren die 1. Herren des Delitzscher TC (DTC) zum siegen verdammt und scheiterten wenn auch nur denkbar knapp. Nach dem 4:4 Gleichstand an Matchpunkten hatten die Gäste aus Groitzsch einen Satz mehr gewonnen und halten im Gegensatz zum DTC die Klasse. Für die DTC- Siege sorgten Punktegarant Philipp Pigors und Alexander Bernhardt. Obwohl man als Aufsteiger in die Runde ging, bedeutet der Abstieg eine Enttäuschung für die es viele Ursachen gibt. Sportlich gesehen ist das Matchniveau im Vergleich zur Freiluftsaison in dem ein oder anderen Vergleich höher und die Wintertrainingsmöglichkeiten begrenzt und teuer. Zudem mussten die Herren in jedem Spiel einen Stammspieler ersetzen. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass sich diese Abwärtstendenz im Herren- Aktivenbereich des Delitzscher TC (DTC) schon lange abzeichnet. Im Freien gelingt es den mittlerweile Oldies zusammen mit Pigors diese Entwicklung durch gute Resultate noch zu kaschieren. Doch schon lange scheinen am Wallgraben die Zeiten vorbei wo man sich gerade als junger Spieler um jeden Einsatz in der 1. Herren gerissen hat, private Dinge hinten anstellte, ja es sogar als Ehre verstanden wurde in dieser Mannschaft zu spielen. Frustrierend ist nicht nur in diesem Winter die Spiel- und Trainingsbereitschaft der jüngeren DTC- Spieler. Vorbildlich lebt unter den Jungen einzig Philipp Pigors den Sport und fährt entsprechende Resultate ein. Sollte in dieser Hinsicht nicht bald ein Umdenken bei vielen jüngeren Mannschaftsmitgliedern einsetzen, wird schon auf kurze Sicht die mehr als 30 jährige Bezirksligazugehörigkeit der 1. Herren des DTC Geschichte sein. Dies wäre nicht nur eine sportlicher Schaden, sondern auch ein oft unterschätzter Imageverlust für den Club! Ein Comeback gelang der 1. Herren über 50 Jahre des DTC in der Wintercup- Bezirksliga. Nach zwei Niederlagen in Folge erspielten sich Ralf Pasternak, Klaus Ackermann, Rene Taubensee und Werner Szmay einen ungefährdeten 11:1 Erfolg gegen den TC Rosenthal. Mit einem Erfolg im letzten Match der Hallensaison können die Herren noch von Platz 4 auf das Podest springen. Als Spitzenreiter ins Finale gehen dagegen die Oldies der 1. Herren 65 des DTC in der Winterrunden- Bezirksliga. Dabei hieß es im Vergleich mit dem bis dato Tabellenschlusslicht TC Böhlen nur nicht stolpern. Souverän entledigten sich Uli Thiermann, Helmut Pasternak, Dieter Sobian und Volker Löffler dieser Aufgabe mit 8:4. Im Endspiel um die Meisterschaft lauert Anfang März der Leipziger SC 1901.

Ergebnisse

WC-BL: 1. Herren – SV Groitzsch 4:4 (4:5)
WC-BL: 1. Herren 50 – TC Rosenthal 11:1
WC-BL: Mixed – ATV 1845 Leipzig 0:12
WR-BL: 1. Herren 65 – TC Böhlen 8:4

Delitzscher TC zurück in der Formkrise!

Mit dem einigermaßen geglückten Punktspieljahresauftakt wähnten sich die Delitzscher Tenniscracks im Aufwärtstrend. Doch schon gegen Ende Januar holte den Delitzscher Tennisclub (DTC) die bislang eher triste Punktspielbilanz wieder ein. Aus den vergangenen sieben Matches der letzten beiden Wochenenden holten sich Delitzscher lediglich drei Erfolge. Betrachtet man das Glas eher als halb voll, so kann man die knappe Niederlage der 1. Herren über 50 Jahre im Bezirksliga- Wintercup noch als Teilerfolg bewerten. Klaus Ackermann, Jürgen Malze, Marek Wolanski und Werner Szmay erspielten sich gegen den Leipziger TC 1990 ein 4:4 nach Matchpunkten. Da auch die Sätze gleich waren gaben drei sogenannte kleine Spiele den Ausschlag zu Gunsten der Messestädter. Bereits den zweiten Sieg in Folge und damit den erstrebten Klassenerhalt holte sich die 2. Herren des DTC in der Wintercup- Kreisklasse. Norman Klug, Patrick Wegner, Thomas Friedrich und Stephan Martin bezwangen den TSV Leipzig- Wahren mit 6:2. Die 1. Herren des DTC trudelt dagegen immer weiter den Bezirksligaabstieg entgegen. Hatte man sich vor dem Kreisderby gegen den TC Schkeuditz noch einiges ausgerechnet, musste man nach der 2:10 Pleite ernüchtert die Klasse der Randleipziger anerkennen. Am Wochenende folgt nun ein echtes Finale um den Klassenerhalt gegen den Tabellenvorletzten SV Groitzsch. Gut erholt zeigten sich die Senioren der 2. Herren über 60 Jahre im Vergleich mit dem TC RC Sport Leipzig. Im ersten Rückspiel der Winterrunden- Bezirksliga siegten Dieter Sobian, Volker Löffler, Hannes Naujocks und Heinz Gruchalla klar mit 11:1. Die Oldies stehen bei noch einem ausstehenden Spiel bereits als Vizemeister fest. Das Tabellenende ziert leider die sonst so zuverlässig punktende 1. Damen 30 des DTC. Gegen den TC Rosenthal als Tabellenvorletzten wehrte sich die verbliebene DTC- Streitmacht tapfer unterlag aber deutlich. Ein bisschen ist hier die Enttäuschung auch hausgemacht, da die Ladies unverständlicherweise bisher nie in Bestbesetzung antraten. So hilft in den beiden noch zu absolvierenden Matches nur ein kräftiges Gebet Richtung Tennisgott um den Fahrstuhl Richtung Bezirksklasse zu verpassen.

Ergebnisse
WC-BL: 1. Damen 30 – TC Rosenthal 0:12
WC-BL: 1. Herren – TC Schkeuditz 2:10
WC-BL: Mixed – TC BG Bad Lausick 12:0
WC-BL: 1. Herren 50 – Leipziger TC 1990 4:4 (4:4, 39:42)
WC-BK: 2. Herren 50 – TSV Leipzig- Wahren 2:10
WC-KK: 2. Herren – TSV Leipzig- Wahren 6:2
WR-BK: 2. Herren 60 – TC RC Sport Leipzig 11:1

Aufwind unterm Tennisschläger!

Pünktlich zum Start in das neue Tennisjahr haben die Tennisspieler des Delitzscher TC (DTC) einen kleinen Schritt zurück zur Form gemacht. Auch wenn der Aufwind bei einer 4:4 Sieg- und Niederlagenbilanz zu Jahresbeginn doch tendenziell eher noch an ein laues Lüftchen erinnert. Den Auftakt machte bereits in der Vorwoche das Mixedteam des DTC. Im Tennispark Zwenkau bezwangen Kati Milkner, Carola Weinold, Philipp Pigors und Alexander Bernhardt den Bornaer TC ungefährdet mit 8:4. Damit rückt das Team in der Wintercup- Bezirksliga in das gesicherte Tabellenmittelfeld. Im Aktivenbereich brach die 2. Herren des DTC endlich den Niederlagenbann. Norman Klug, Philipp Milkner, Patrick Wegner und Stephan Martin feierten mit dem 8:0 im Kreisklassematch gegen den TC Rosenthal II einen wichtigen Erfolg in Sachen Klassenerhalt. Sorgenkind bleibt weiterhin die erste Garnitur der Herren. Im vierten Wintercup- Bezirksligamatch setzte für den Aufsteiger die vierte Pleite. Bei der 2:6 Niederlage gegen Spitzenreiter Leipziger SC 1901 war erneut Philipp Pigors der Punktegarant für die DTC- Herren. Auch Oliver Krutzger vom DTC lieferte ein starkes Dreisatzmatch, verlor aber nach eigener Einschätzung bezeichnender Weise durch mangelnde körperliche Fitness. Noch hält man die rote Laterne nicht in der Hand, aber in den letzten beiden Saisonspielen heißt es gegen Gegner auf Augenhöhe dem Abstieg von der Schippe zu springen. Am zuverlässigsten präsentieren sich schon den ganzen Winter über die DTC- Oldies. Auch zum Jahresbeginn gingen zwei Erfolge auf ihr Konto. In der Wintercup- Bezirksklasse bezwang die 2. Herren über 50 Jahre des DTC den VfB Leisnig klar mit 10:2. Marek Wolanski, Stefan Rudolph, Thomas Edelmann und Thomas Forbrig spielten sich mit diesem Sieg auf Platz 2 der Tabelle. Den Platz an der Wintersonne erobert hat sich dagegen die 1. Herren 65 des DTC. Uli Thiermann, Helmut Pasternak, Dieter Sobian und Matthias Gille untermauerten mit dem 12:0 gegen das Tabellenschlusslicht Leipziger TC ihre Titelambitionen in der Winterrunden- Bezirksliga. Dass auch im Seniorenbereich die Punktspieltrauben teilweise sehr hoch hängen, musste die sonst gut aufspielende 1. Herren 50 in der Wintercup- Bezirksliga erfahren. Im Vergleich Freiluftverbandsligist (DTC) gegen Freiluftoberligist SG LVB Leipzig kamen die Delitzscher TC mit 12:0 unter die Räder. Bis zum Ferienbeginn nimmt die Hallenpunktspielrunde mit elf Vergleichen für die DTC- Punktspielteams noch einmal richtig Fahrt auf.

Ergebnisse

WC-BL: Mixed – Bornaer TC 8:4
WC-BL: 1. Herren – Leipziger SC 1901 2:6
WC-BL: 1. Herren 50 – SG LVB Leipzig 0:12
WC-BK: 1. Herren 40 – 1. TC Waldheim 0:12
WC-BK: 2. Herren 50 – VfB Leisnig 10:2
WC-KK: 2. Herren – TC Rosenthal II 8:0
WR-BL: 1. Herren 60 – Leipziger SC 1901 0:12
WR-BL: 1. Herren 65 – Leipziger TC 1990 12:0

Tennisoldies retten Jahresabschluss!

Kurz vor Weihnachten ist beim Delitzscher Tennisclub (DTC) rein ergebnistechnisch weiterhin Tristesse angesagt. Im Moment scheint es wie verhext für die Tenniscracks vom Delitzscher Wallgraben. Auch in den letzten Matches vor der wohlverdienten und scheinbar auch dringend nötigen Weihnachtspause setzte es ein 2:5 Bilanz. Die Lichtblicke schafften erneut die Oldies der 1. Herren über 50 und 65 Jahre. Für die 1. Herren 50 des DTC holten Ralf Pasternak, Rene Taubensee, Werner Szmay und Michael Klos einen ungefährdeten 10:2 Erfolg gegen den TV Grün Weiß Machern. Somit rehabilitierte sich der Wintercup- Bezirksligist eindrucksvoll für die Niederlage zuvor. Den zweiten Sieg in Folge erspielten die Herren 65 in der Winterrunden-Bezirksliga. Mit dem 8:4 Erfolg gegen den Tabellenführer Leipziger SC 1901 kämpften sich Uli Thiermann, Dieter Sobian, Volker Löffler und Hannes Naujocks punktgleich mit dem LSC auf Platz zwei des Klassements. Ohne Sieg bleiben weiterhin die aktiven Herrenteams des DTC. Sowohl die 1. als auch die 2. Herren bangen somit nach wie vor um den Klassenerhalt. In der Wintercup- Bezirksliga unterlag die Erste weites gehend chancenlos gegen den TC Rosenthal II mit 4:8. Zwei Ebenen tiefer in der 1. Kreisklasse schlug sich die Reserve etwas besser. In Oschatz war das Match bei der 5:7 Niederlage lange offen. Überzeugen konnten in den beiden Aktivenmannschaften erneut Philipp Pigors (1. Herren) sowie Christian Mörschke und Jork Schreiter (2. Herren). Nach dem knapp dreiwöchigen Feiertagsbreak geht für die Delitzscher Tennisspieler bereits am ersten Wochenende des neuen Jahres wieder an die Rackets. Dann heißt es hoffentlich neues Jahr neues Glück!

Ergebnisse

WC-BL: 1. Herren – TC Rosenthal II 4:8
WC-BL: 1. Herren 50 – TC Grün Weiß Machern 10:2
WC-BK: 2. Herren 50 – LVB Leipzig II 2:8
WC-BK: 1. Herren 40 – SV 1919 Grimma 2:6
WC-KK: 2. Herren – Oschatzer TV 5:7
WR-BL: 1. Herren 60 – TC Markranstädt 6:6 (3:3, 32:42)
WR-BL: 1. Herren 65 – Leipziger SC 1901 8:4


the olinator ready for take off

Ergebniskrise der Delitzscher Tennisteams dauert an!

Nach dem guten Start in die Hallenpunktspielsaison 2017/18 hagelt es für die Mannschaften des Delitzscher Tennisclub (DTC) fast nur noch Niederlagen. Die 2:5 Bilanz aus den letzten sieben Vergleichen ist ernüchternd. Die einzigen Lichtblicke lieferten die Oldies der 1. Herren über 60 Jahre sowie ihr Pendant bei den Herren 65. In der Winterrunden- Bezirksliga bezwangen Klaus Ackermann, Uli Thiermann, Helmut Pasternak und Thomas Schmidt den TSV Leipzig- Wahren mit 9:3. Thiermann und Pasternak waren dann zusammen mit Dieter Sobian und Volker Löffler auch noch am 8:4 Sieg der Herren 65 gegen den TC Böhlen beteiligt. Ein erwartet ungemütlicher Tenniswinter wird des für die 1. Herren des DTC in der Wintercup- Bezirksliga. Der Aufsteiger unterlag auch im zweiten Hallenmatch gegen den TC Rosenthal I 4:8. Auch wenn das Spiel in Sachen Klassenerhalt noch nicht zu den mustwinmatches gehörte, läuten am Wallgraben die Alarmglocken. Das Mixedteam hat wenigstens schon ein gewonnenes Spiel auf der Habenseite, sodass die beiden Wintercup- Bezirksligapleiten zuletzt nicht ganz so tragisch waren. Erfreulich war, dass bei der Niederlage gegen SV Leipzig 1910 mit Zoe Przinosch, Sophie Weikert und Alexander Schmidt drei Youngster ihre Premiere im Erwachsenenbereich feierten. Auch wenn es in beiden Spielen nicht ganz gereicht hat, konnten Silvana Hildebrandt im Einzel sowie die Kombinationen Annett Lange / Thomas Friedrich und Zoe Przinosch / Alexander Schmidt im Doppel für den DTC punkten. Ebenfalls bedenklich der Start der sonst eigentlich starken Ladies der 1. Damen über 30 Jahre in der Wintercup- Bezirksliga. Am Wochenende traten die Damen erneut nicht in Bestbesetzung an und mussten sich so trotz teilweise großem Kampf dem TC RW Naunhof mit 2:6 geschlagen geben. Die Delitzscherin Mareen Klenke siegte in zwei Sätzen während Simone Rudolph nach tollen Ballwechseln unglücklich im Matchtiebreak unterlegen war. Nun heißt es für die Tenniscracks in den noch verbleibenden vorweihnachtlichen Matches das Ruder zu einem positiven Jahresabschluss herumzureißen.

Ergebnisse:
WC-BL: 1. Damen 30 – TC RW Naunhof 2:6
WC-BL: Mixed – SV Leipzig 1910 1:11
WR-BK: 2. Herren 60 – SV Schleußig 0:12
WR-BL: 1. Herren 65 – TC Böhlen 8:4