Eitel Sonnenschein für Delitzscher Aktive

Im doppelten Sinne des Wortes bewegen sich die Delitzscher Tennisteams der Aktiven auf der Sonnenseite des Lebens. Nicht nur wettertechnisch lag ein erfolgreiches Wochenende hinter dem Club vom Wallgraben. Die 1. Herren des Delitzscher TC (DTC) reiste als Außenseiter zum Bezirksligakonkurrenten Bornaer TC und kam mit einem 6:3 Überraschungssieg zurück. Starke Nerven zeigten dabei die Nachwuchsspieler Alexander Pitzschke, Philipp Motscha, Nikolas Zschischang und Alexander Schmidt die jeweils ihre Einzel gewannen. Damit ist der Klassenerhalt bereits am dritten Spieltag gesichert und der Blick kann nach oben gehen. Eine Klasse tiefer sorgen die jungen Ladies der 1. Damen für Furore. Nach dem Heimsieg am ersten Spieltag, gewannen die Damen nun auch souverän beim Leipziger SC 1901. Erfreulicherweise steuerten mit Nancy Heinrich, Maria Barthel, Clara Reiche, Sophie Weikert, Juanna Keller und Lina Sljusarenko alle DTC- Spierinnen Matchpunkte zum Sieg bei. Am kommenden Wochenende lauert mit dem Gastspiel beim Wurzener TC ein echter Prüfstein auf die Damen. Ebenfalls ungeschlagen bleiben die Jungseniorinnen der Damen über 30 Jahre. Gegen die doch sichtlich beeindrucken Gäste vom TLZ Espenhain holte das DTC- Quartett ein ungefährdetes 6:0 und ist damit weiter in Richtung Bezirksmeisterschaft unterwegs. Für die Auftaktniederlage rehabilitiert hat sich die Delitzscher Landesligamannschaft der 1. Herren 50. Gegen TC Rosenthal erspielten die Oldies ein klares und in Sachen Klassenverbleib wichtiges 7:2. Ihr Heimdebüt feierte die U12 des DTC. Gegen den Leipziger SC 1901 spielten Nina Borrmann, Sarah Brose, Lotta Kilz, Nino Bolte und Lou Trodler couragiert auf. Gegen die teilweise zwei bis drei Jahre älteren Leipzigerinnen, gab es jedoch bis auf einige kleine Erfolgserlebnisse nicht viel zu holen. Die erste Saison auf dem richtigen Tennisfeld fordert noch mächtig Lehrgeld von den Kids. Ein bisschen fehlt noch das Spielverständnis und das beständige umsetzen der Trainingsinhalte.

DTC Herren klauen dem Bornaer TC die Punkte
1. Damen des Delitzscher TC das Team der Stunde!

Ballwand beidseitig bespielbar

Dank Ralf Pasternak und Alex ist nun auch die zweite Seite unser Ballwand wieder bespielbar. Jahrelang lag die eine Seite etwas brach und macht nun auch optisch wieder einen besseren Eindruck. An der Ballwand ist vor und nach der Benutzung auf die entsprechende Wässerung und Platzpflege zu achten! ❤️🎾 DTC

REWE- Aktion Scheine für Vereine

Liebe Mitglieder zurzeit läuft wieder die Aktion Scheine für Vereine der Supermarktkette REWE. Ab einem Einkaufswert von 15 Euro erhaltet ihr in den teilnehmenden Märkten auf Wunsch einen Vereinsschein. Diesen Schein könnt ihr im Vereinsheim abgeben oder in die dort aufgestellte Aktionsbox einwerfen. Die Aktion geht noch bis zum 5. Juni. Für die bis dahin gesammelten Vereinsscheine winken zahlreiche Prämien. Wir freuen uns über jeden Zugang in unserer Box. Viele waren schon fleißig und haben entsprechend an ihren Tennisverein gedacht. Vielen Dank 👍! ❤️🎾 DTC

Stand 14. Mai 101 Vereinsscheine

Tennisdamen halten das Fähnlein hoch

An einem Punktspielwochenende das eher zum schnellen vergessen anregt, gelang es zumindest den Damenmannschaften des Delitzscher TC (DTC) die Highlights zu setzen. Um genauer zu sein, waren es die erfahrenen Jungseniorinnen der Damen über 30 Jahre und die Ladies über 50 Jahre welche Siege erspielen konnten. Die Dreißigerinnen bezwangen in der Bezirksliga die zweite Mannschaft des 1. TC Waldheim mit 4:2. Petra Keller, Maria Barthel, Silvana Hildebrandt und Gastspielein Caroline Sommerer legten vor allem mit guten Einzeln die Basis zum Erfolg. In der Bezirksklasse entführten die Damen 50 des DTC die Punkte aus Machern. Beim dortigen TC Grün Weiß sprang für Cornelia Silberbach, Annett Lange, Carola Weinold und Simone Rudolph sogar ein deutliches 5:1 heraus. Die Männerteams des DTC enttäuschten dagegen allesamt. Die Landesligisten der Herren 40 und 50 mussten sich in der Ober-und Verbandsliga klar geschlagen geben. Die Vierziger unterlagen beim Oberligaaufsteiger TC Burgstädt mit 7:2, während die Herren 50 in Dresden beim TC Blau-Weiß Blasewitz mit 1:8 unter die Räder kam. Den geplanten vorzeitigen Klassenerhalt in der Bezirksliga verschieben musste auch die 1. Herren des DTC. Die Heimpartie gegen die SG LVB Leipzig wurde erst mit dem letzten Matchball entschieden. Ein 3:3 nach den Einzeln konnte die sonst so doppelstarke Delitzscher Sechs dieses mal nicht in einen Gesamtsieg umwandeln. Bei der 4:5 Niederlage machte ausgerechnet der Delitzscher Georg Passin, der auf Seiten der Leipziger zum Schläger griff, oft den Unterschied. Am nächsten dran am Erfolg, war die 1. Herren 65 des DTC die ebenfalls in der Bezirksliga antritt. Leider gewann die Spielgemeinschaft aus SG LVB und HTC Leipzig bei einem 3:3 nach Matchpunkten einen Satz mehr. Am Wallgraben ist also noch genug Luft nach oben für die kommenden Punktspielwochenenden. ❤️🎾DTC

Diesmal reichte nur ein Doppelsieg (Pigors/Bernhardt) der 1. Herren nicht aus🤫! Schade…

Aktiventeams starten durch!

Am vergangenen Wochenende bekam das Tennisspielerleben wieder einen tieferen Sinn, denn viele Trainingsstunden sollen vor allem in einem münden, nämlich in Erfolgserlebnissen in der Punktspielrunde. Diese startete nun vor ein paar Tagen. Das Vorspiel dafür lieferte bereits die offizielle Saisoneröffnung des Delitzscher TC in der Vorwoche. Zu dieser feierte der Sächsische Tennisverband seinen 30. Geburtstag nach. Bereits 2021 war das Verbandsjubiläum. Als Dankeschön an seine Vereine bereist der STV seine Clubs mit den vielen Ehrenamtlichen. Der DTC ist ein STV- Mitglied der ersten Stunde. STV- Geschäftsführer Prof. Dr. Alexander Hodeck und Landestrainer Volker Schmidt waren dazu in Delitzsch zu Gast. Beide zeigten sich begeistert vom Zustand der Anlage und dem tollen Tennistag. Der Landestrainer führte zahlreiche Trainingseinheiten durch, in denen er den vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen hilfreiche Tennistips an die Hand gab. Am Wochenende lieferte die 1. Damen des DTC bei Traumwetter einen ebensolchen Punktspieleinstand. Erstmals treten die jungen Delitzscher Ladies als Sechsermannschaft an. Das Sextett Zoe Przinosch, Clara Reiche, Sophie Weikert, Lina Sljusarenko, Julia Milkner und Anastasia Malze spielte mit Mut und Leidenschaft auf. Im Bezirksklassematch gegen den TC Böhlitz- Ehrenberg kompensierten die Delitzscherinnen den Ausfall von Spitzenspielerin Maria Barthel. Im Duell der beiden Einsen gelang Zoe Przinosch vor zahlreichen Zuschauern ein beachtlicher Erfolg gegen die um zwei Leistungsklassen besser platzierte Jessy Nowarre. Auch Lina Sljusarenko und Julia Milkner belohnten sich für ihren Trainingsfleiß mit Einzelsiegen. Beim 6:3 Erfolg agierten die Damen lediglich im Doppel etwas fahrig und ließen Luft nach oben. Doppel steht auch bei der 1. Herren des DTC hoch im Kurs. Für das schrittweise verjüngte Bezirksligateam gilt es zunächst den Klassenerhalt zu sichern. Einen großen Sprung dahin machten die Männer mit einem 6:3 Sieg beim Leipziger TC Rosenthal. Oliver Krutzger, Steffen Reiche, Philipp Milkner, Patrick Wegner, Alexander Pitzschke, Nikolas Zschischang und Georg Tandler entführten die ersten Tabellenpunkte aus der Messestadt. Mit einem Heimerfolg im zweiten Saisonmatch am kommenden Sonnabend gegen die SG LVB Leipzig ist ein weiteres Jahr Bezirksliga am Wallgraben bereits gesichert. ❤️🎾DTC

Eins gegen Eins auf dem Centercourt
Gut gelaunte 1. Damen nach dem erfolgreichen Auftakt